Suchen

Erziehungsvertrag

Damit Bildung und Erziehung als gemeinsame Aufgabe von Elternhaus und Schule gelingen können, verpflichten sich beide Seiten zu enger Zusammenarbeit.

Sie, die Erziehungsberechtigten, und wir, die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedrich von Bodelschwingh-Schule, schließen folgenden Erziehungsvertrag:

 

Zum Leben und Lernen in unserer Schule gehören gegenseitige Wertschätzung und Achtung voreinander.

Wir, die Eltern,

erziehen unser Kind zu
  • Ehrlichkeit,
  • Höflichkeit,
  • Rücksichtnahme,
  • Hilfsbereitschaft,
  • Gewaltfreiheit.

Wir, die Eltern,

interessieren uns dafür, was in der Schule geschieht.

  • Wir fragen nach den schulischen Erlebnissen.
  • Wir loben unser Kind für seine Anstrengungen.
  • Wir ermutigen es bei Schwierigkeiten.

Wir nehmen an schulischen Veranstaltungen teil.

 

Wir, die Eltern,

sorgen für gute Rahmenbedingungen.

  • Wir schicken unser Kind pünktlich zur Schule und geben ein Frühstück mit.
  • Wir sorgen dafür, dass das Kind einen Platz hat, an dem es seine Hausaufgaben in Ruhe machen kann.
  • Wir achten auf die Vollständigkeit von Materialien und Sachen.
  • Wir halten unser Kind zur Ordnung an.
  • Wir achten darauf, dass unser Kind genügend Zeit hat, draußen zu spielen.
  • Wir kontrollieren, wie lange und was unser Kind im Fernsehen sieht (gilt auch für Computer-Spiele und Videos).

Wir, die Eltern,

informieren die Schule sofort
  • bei Änderungen von Adressen und Telefonnummer,
  • bei Erkrankungen.

Wir, die Schule,

erziehen Ihr Kind zu

  • Ehrlichkeit,
  • Höflichkeit,
  • Rücksichtnahme,
  • Hilfsbereitschaft,
  • Gewaltfreiheit.

Wir, die Schule,

heißen die Eltern willkommen.

Wir laden herzlich dazu ein

  • im Unterricht zu hospitieren,
  • am Unterricht und Schulleben mitzuwirken,
  • in den schulischen Mitwirkungsgremien mitzuarbeiten.

Wir unterstützen und beraten die Eltern in der Wahrnehmung ihres Erziehungsauftrags und bieten Zeit für Gespräche an.

Wir, die Schule,

unterstützen das Kind bei der Entwicklung seiner Fähigkeiten durch

  • sorgfältigen Umgang mit Lernzeit,
  • durch fachlich fundierte Unterrichtsangebote,
  • durch individuelle Förderung.

Wir sorgen dafür, dass die Grundbedürfnisse des Kindes nach Bewegung, Geborgenheit, nach neuen Erfahrungen, nach Verantwortung, nach Lob und Anerkennung in Unterricht und Schulleben berücksichtigt werden.

 

 

Wir, die Schule,

informieren die Eltern umfassend über

  • unterrichtliche Inhalte,
  • die Lernentwicklung des Kindes,
  • seine Persönlichkeitsentwicklung,
  • wichtige schulische Ereignisse.

Zusätzliche Informationen